Ziele der Öggf

Die Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung ÖGGF (gegründet im Rahmen einer Gründungsversammlung in Salzburg am 23. November 2012) bezweckt die Etablierung, Weiterentwicklung und Förderung von Geschlechter-
forschung in ihrer gesamten Breite im universitären und außeruniversitären Bereich in Österreich.

Insbesondere setzt sich die Gesellschaft für Nachwuchsförderung ein, unterstützt die nachhaltige Verankerung von Gender Studies in Forschung und Lehre an den österreichischen Universitäten und nimmt die Vertretung von Geschlechter-
forschung in den relevanten hochschul- und wissenschaftspolitischen Gremien bzw. in der Öffentlichkeit wahr.

Die Vernetzung aller in facheinschlägigen Bereichen Tätigen ist prioritäres Ziel
der Gesellschaft. Die wichtige Themen und Schwerpunkte, Diskussionen und Vernetzungen werden von den Mitgliedern der Gesellschaft in Arbeitsgruppen aktiv gestaltet und weiter entwickelt.